21.03.2016 Barra – Costa Nova (60 km)

Die Lage am Kanal mit Sicht auf den Leuchtturm ist recht nett, aber wir wollen nun heute noch zum Praia de Mira. Es geht gut 25 km an der Lagune entlang, durch kleine verschlafene Örtchen und viel Natur. Rechts das Meer, links die riesengroße Lagune. Ich hatte gehofft, in Praia de Mira einen Platz zu finden, wo ich mal wieder Kajak fahren könnte, aber so recht gefällt es uns hier – trotz See und einem kleinen Kanal – nicht. Oder hatte es mir schon zu gut in Costa Nova gefallen? Das war der erste Ort, durch den wir am Morgen durchgefahren sind: hübsch gestrichene Häuser – waren früher Fischerboote – und ein netter Platz zum Übernachten.

Häuser in Costa Nova
Häuser in Costa Nova
Dünen...
Dünen…
Dünen...
Dünen…

Also gehen wir noch einkaufen und fahren nach Costa Nova zurück. Den Nachmittag verbringen wir am Strand und erkunden mit dem Rad etwas die Gegend. Der Himmel wird schwarz, wir sind rechtzeitig „daheim“ und bewundern einen wunderbaren Sonnenuntergang und einen Regenbogen: bei so viel Schönheit weiß man gar nicht, wo man zuerst hinschauen soll.
Draußen sieht es vorübergehend so aus:

Sonnenuntergang Westseite
Sonnenuntergang Westseite
"Weltuntergang" Westseite
„Weltuntergang“ Westseite
Jette auf der Düne beim Sonnenuntergang
Jette auf der Düne beim Sonnenuntergang

Den Abend nutzen wir, um unsere Bilder für den Reiseblog zu sortieren.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.