12.04.2016 Vias

Wir sind immer noch in Vias und genießen die Ruhe hier. Das Wetter war heute recht schön und so genossen wir die Sonne, sowohl am Pool als auch am Strand.

Natürlich war ich auch nochmals beim Malen, heute mit Aquarell-Farben. Na ja,….. Spaß macht es ja, nur das Ergebnis sieht noch nicht so aus, wie ich mir das wünschte. Ich würde gerne die Stimmung am Meer einfangen, mit Sand, Dünen und natürlich einem Leuchtturm und Möwen.

 

7 Gedanken zu „12.04.2016 Vias“

  1. Guten Morgen, liebe Jette! – Ich dachte, ich schau‘ mal kurz in deinem Blog vorbei… – Du malst? Ja, das ist eine tolle Sache! Wie bei allem kann man davon ausgehen, dass Übung den Meister macht! Ich glaub‘ es geht jedem so, dass er anfangs nicht wirklich zufrieden ist mit dem Ergebnis. 🙂 Wie oft hab ich schon versucht einen See oder das Meer zu malen! Ich sah besonders die Idee vor mir (und ich denke, das ist das Wichtigste! 😉 – Aber vielleicht kann Folgendes schon mal als Anregung dienen: Ein ruhiges Meer, mit einer bestimmten Farbe (türkis bis blau) gemalt, ist fast ganz glatt. Aber einige kleine weiße Wellenkämme bekommt man, in dem der untereTeil des Aquarellblattes gewässert wird. Dann mit etwas hellerem Blau kleine Wellenlinien auf das Bild tupfen -die Farbe verläuft im Wasser. Am schwierigsten ist es,find‘ ich, das Licht einzufangen – aber, wie gesagt, Übung, Übung, Übung. 😀 – Einen schönen Tag und eine gute Reise, euch!

  2. Marietta, setze dich doch nicht selbst so unter (Erfolgs-)Druck!
    Das wird sonst nichts! Gehe ganz gelassen an das Malen heran und freue dich, über das, was Du im Moment geschaffen hast.

    Kleine Kinder lernen die Sprache auch nicht im Handumdrehen, sondern im stetigen Üben. Meinst Du, weil Du etwas älter bist, würde bei dir das Lernen (Malen) schneller gehen?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.