Mittwoch, 21. September

Heute geht’s nach Fort William. Hier habe ich mir im Familienurlaub 2007 meine ersten Wanderschuhe gekauft. Und kaum zu glauben, aber das Geschäft gibt es immer noch. Wir drehen eine Runde durch die Stadt, nachdem wir uns im Wohnmobil Spaghetti Bolognese (aus dem Glas – nie wieder!  ;-() gemacht hatten. Sogar das städtische Museum besuchen wir (hauptsächlich deswegen, weil es zu tröpfeln beginnt), aber es ist sehr interessant. Dann gehen wir noch zum Bahnhof, da von hier aus der berühmte Jacobite-Train von Fort William nach Mallaig fährt. Wir wollen versuchen, Karten für die Fahrt am Donnerstag zu bekommen: leider Fehlanzeige. Es geht fast nur über das Internet, Restkarten könnte es lediglich am Donnerstag kurz vor Fahrtbeginn (10:15Uhr) geben. Also abwarten,….

Da auf dem Parkplatz am Hafen leider wieder ein Schild „no overnight parking“ steht, ziehen wir noch weiter und versuchen unser Glück bei der 7 Meilen entfernten Bergbahn zum Ben Nevis, dem höchsten Berg Englands – und sind erfolgreich. Wir können sogar noch etliche Jugendliche und auch Erwachsene dabei bewundern, wie geschickt sie hier ihre Mountainbikes auf und über den Test Parcours bewegen: echt gigantisch. Hier wird auch der World Cup für das Downhill Mountainbiking ausgetragen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.