Dienstag, 19. September 2017

Habe ich diese Nacht herrlich geschlafen! Und nun um halb acht beobachte ich aus dem Bett einen wunderschön orange gefärbten Himmel – und um kurz nach acht, wie die Sonne aufgeht. Ist das herrlich!
Ich schreibe noch etwas am Blog und gehe dann in den kleinen Laden des Campingplatzes, um mein vorbestelltes Brot zu holen und wir frühstücken gemütlich, drinnen, denn draußen ist es trotz Sonne noch zu frisch.
Mittags ziehen wir nochmals in den Ort los, zum Hafen und gehen auch zum Strand, an dem heute auch einige Einheimische das schöne Wetter genießen.

Und diese „Tante Emma Läden“ gefallen mir ganz besonders 👍

Das wäre mein Traumhaus oder wegen der Größe wohl eher mein Traum-Büro in Traumlage:

Diese Strandhäuschen finde ich einfach süß – sie erinnern mich an Melbourne.

Hinterher waren wir noch was in einem netten Lokal essen: wir bestellen uns das Menü – und das besteht aus einem asturischen Eintopf, dann gibt es für mich Seehecht, für Peter Lachs und hinterher noch einen Flan und natürlich ein Käffchen.

Danach muss mich Peter fast den Weg nach oben „rollen“, so gut gefüllt bin ich 😉.

Sind das nicht wunderschöne Blumen, die wir am Wegrand noch sehen? Die obere kenne ich überhaupt (noch) nicht. Vielleicht kennt sie ja einer unserer Leser? 😉

Und kaum „daheim“ angekommen, geht es mit Arbeiten weiter: der Blog soll ja bald veröffentlicht werden,….

Kurz nach 21 Uhr wird es hier erst dunkel  – wie schön! 😊 Gute Nacht euch allen 🌙⭐️

Ein Gedanke zu „Dienstag, 19. September 2017“

  1. :grummel: :grummel:
    Heute muss ich wieder fragen: Die bisherigen Fotoserien gingen anzuklicken und größer darzustellen, bei den Einzelbildern geht das (noch?) nicht?

    Aber trotzdem freue ich mich über den persönlichen Reisebericht, welchen ich (und andere) in Ruhe nachlesen können, danke!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.