Dienstag, 13. März 2018

Wir sind heute Abend um halb sieben wieder mal in einem Airbnb angekommen und sind so freundlich empfangen worden, dass wir 2,5 Stunden mit dem älteren Ehepaar zusammen saßen und erst mal erzählten. Deswegen gibt es heute erst mal nur Fotos und der Bericht folgt dann. Inzwischen ist es nämlich halb elf und ich bin hundemüde.

Waren heute circa 300 km, die wir unterwegs waren – teils auf Schotterstraßen, zum grössten Teil auf kurvenreichen Strecken. Peter hat das toll gemeistert, die Neuseeländer sind sehr, sehr schnelle Fahrer – Gott sei Dank sind wir einsame Straßen gefahren.

Das erste Bild zeigt den Blick aus unserem Zelt: schon toll, da oben zu schlafen – vermisse ich schon heute,…. aber morgen „darf“ ich wieder,… 👍👍😊😊😊

Unser erster Zwischenstopp:

Das letzte Bild ist mal ein origineller Briefkasten! 😊

Dann geht es was einkaufen und ich hab für euch mal ein paar Preise fotografiert, damit euch das Einkaufen wieder mehr Spaß macht 😉😉😉: das vorletzte Bild ist übrigens Süssstoff ( den wir dann nicht gekauft haben,…).

Das Kino im Ort:

Weiter ging es auf den Berg – heute leider mit Nebel:

Und dann ging es auf dem berühmten „Forgotten Highway“ (120 km, circa vier Stunden Fahrt) zum nächsten Airbnb:

Und hier das Highlight:

Und weiter geht es,…

Und endlich „daheim“,…

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.