Freitag, 13.April 2018

Und wieder schien etwas Sonne und vor allem kein Regen. Herrlich!

Und es gab wieder Toastbrot, wie immer wenn wir auf einem Zeltplatz sind. Aber wir haben auf dem Zeltplatz immer auch die Uhr „im Visier“, denn um zehn ist laut Campingplatz-Ordnung Abreise. Das ist auch ein Punkt, warum wir nicht gerne auf Zeltplätze gehen. Und meist schaffen wir es auch gar nicht – nach dem Frühstück steht ja Duschen an und dann noch Entsorgung, Wasser auffüllen usw.
Heute war es dann 10:45, als wir den Platz verließen und nochmals zu den Pancake Rocks starteten. Wie schon gestern Abend fanden wir sie einfach gigantisch!

Bei rauer See wie heute war es umso schöner, dann prusten die Blowholes die klatschenden Wellen und ungestüme Gischt heftig nach oben 👍😊 …..

Und es regnete immer noch nicht,… und übrigens den ganzen Tag nicht,…. 👍😊
Dann ging es weiter am Meer entlang nach Westport: auch wieder eine Stadt, die nicht unbedingt zu unseren Favoriten zählt. Na ja, der Supermarkt war sehr gut sortiert 👍😊😳.

Heute wird in der Stadt Zement abgebaut, früher war es Kohle und unter Tage wird immer noch in dieser Gegend Kohle gefördert.

Unsere Strecke führt durch das sehr schöne Buller-River-Tal, in dem sich der malerische Fluss durch die von Regenwald bewachsenen Berge (um die 1600 Meter Höhe, Ausläufer der Südalpen) schlängelt. Wieder ist es eine ruhige, wenig oder gar nicht besiedelte Fläche. Dafür gibt es schöne Blumen,…

Erst kurz vor dem Meer dann wieder weite Felder, Apfelbäume, Hopfenanbau und mehr Farmen, auch Öko-Bauern, die hier ihr Glück versuchen – und dahinter im Westen die waldigen Berge des Kahurangi-Nationalparks.

Der Stellplatz, den wir in Motueka ausgesucht haben, ist leider voll belegt – so etwas ist uns auf unserer Reise bisher auch noch nicht passiert,…🙈🙈🙈
Aber wir finden einen anderen kleinen Platz für 10 Dollar für uns beide – in dem Wagen wohnt übrigens die Frau, die sich hier um alles kümmert. Ist das nicht ein tolles Gefährt? 👍👍👍👍

Peter und ich beobachten noch lange das schöne Lagerfeuer unserer Nachbarn. Morgen geht es dann zum nördlichen Ende oder Beginn (?) der Südinsel. 👍😊

2 Gedanken zu „Freitag, 13.April 2018“

  1. Ein Höhepunkt nach dem anderen!!! Einfach toll und mitreissend. DANKE.
    Ein bisschen kennen wir nachempfinden, wir sind jetzt ein paar Tage im wunderschönen Allgäu. Ganz liebe Grüße aus den Bergen. 8

    1. Viel Freude im Allgäu. Etwas ähnlich, aber hier ist viiieeeeel mehr Platz,…weniger Leute,… hat schon was,.. trotzdem liebe ich dich das Allgäu. Wo seid ihr denn? Liebe Grüße

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.