Dienstag, 28. August 2018

Die Nacht war für uns kurz vor sieben schon zu Ende, aber wir hatten gut und ruhig geschlafen.

Ich habe dann gleich mit Lucy eine größere Runde durch Felder und Wiesen gedreht, und Peter hat das Frühstück vorbereitet: für mich leckeres Müsli mit Nüssen, für sich  noch einen Semmel und natürlich ein Käffchen.

Um neun sind wir gestartet und unser heutiges Ziel ist der Spreewald – ich habe mein Kajak dabei und freue mich schon sehr, dort mal wieder zu fahren.

Eine längere Pause gab es in Zwickau – Lucy war hier noch beim Fressnapf „shoppen“ und Peter und ich haben uns Hackepeter-Brötchen schmecken lassen. Die Kaffeepause genossen wir auf einem netten Rastplatz in der Lausitz im Wohnmobil mit einem Stück Eierschecke und Mohnkuchen.

Kurz vor 17 Uhr waren wir in Burg auf dem Campingplatz „An den Fliesswiesen“ und bekamen ein hübsches Plätzchen, ganz in der Nähe des kleinen Hafens. Die Betreiber des Platzes sind sehr nett und die Sanitäranlagen waren super. Wir fühlten uns hier gleich wohl und ich hatte noch das große Glück, um sieben bei einer Kahn-Abendfahrt teilnehmen zu können: wir waren zu elft und saßen auf Bänken in dem Kahn. Auf dem Tisch standen kleine Laternen und ein Getränk nach Wahl gab es auch.

Und dann stakste der Kahnfahrer Jörg mit uns durch die kleinen Kanäle.

Es war wunderschön: wir erfuhren von Jörg einiges über das Leben hier und kamen erst 21:30, also 2,5 Stunden später zurück. Nein, er hatte sich nicht verfahren 😉 – aber wir genossen alle den nächtlichen Spreewald, den rötlich schimmernden Mond, die Sterne, ab und zu etwas Nebel über dem Wasser, die Melancholie hier. Es war einzigartig und ich kann es jedem nur empfehlen: im Winter gibt es hier auch Glühwein Fahrten, es gibt Hochzeiten auf dem Kahn, dann natürlich auch Kaffeefahrten und und und.

Kühl war es aber inzwischen auf dem Kahn geworden und so wärmte ich mich im Wohnmobil erst mal mit viel Tee und einem Schluck Grog auf, bevor ich ins Bett sank. Ein toller Tag ging zu Ende ⭐️🌙⭐️🌙.

 

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.