Dienstag, 25. September 2018

Guten Morgen,

Hurra! 😊👍😊👍😊

Wir konnten ausschlafen! Bis fast um zehn Uhr! Tat das gut! Schon gestern Abend war es gemütlich, mal länger Fernsehen zu können. Vielen Dank Katrin, dass Lucy bei dir schlafen konnte. 😘😘😘

Katrin hat noch für uns unsere Wäsche gewaschen, während wir beide gemütlich gefrühstückt haben und um halb eins sind wir dann zu unserem heutigen Ausflug gestartet. Es ist herrlich sonniges Wetter, wenn auch mit zehn Grad sehr frisch. 

Unser Ziel ist die 7 km vor Oulu liegende Insel Hailuoto. Sie ist einfach super! Katrin war hier schon mal und schlug sie uns vor. Die Insel ist 200 qkm groß und es leben hier weniger als 1000 Einwohner. Die Insel besteht vor allem aus Sand, Dünen, Kiefern und Vogelschutzgebieten. Und die 30-minutige Fähr-Überfahrt ist kostenfrei! 👍

Im kleinen Ort kaufen wir im Laden noch ein paar Würstchen und etwas Brot ein, und natürlich etwas Süßes zum Kaffee. Und ganz am Ende der Insel, nach circa 30 Kilometern finden wir im kleinen Hafen auf der breiten Mole einen tollen Stellplatz. Hier finden wir eine schöne Grillstelle (mit etwas Holz) und wir haben einen tollen Blick auf einen super Sandstrand mit kleinen Dünen. 

Peter macht gleich ein Feuer – wie gut, dass wir noch etwas Holz dabei haben! Und mich hält nichts mehr und ich laufe mit Lucy am Strand entlang. Es ist einfach herrlich hier und Lucy tobt am menschenleeren Strand entlang: was für ein Bild der Freude und der Lust am Leben! Sie springt auch ins Wasser, in die Ostsee. Die Kälte des Wassers macht ihr nichts aus. Das Wasser der Ostsee selbst hat „hier oben“ kaum noch Salzgehalt. 

Die Würstchen am Stecken schmecken dann ganz lecker und wir können uns etwas am Feuer wärmen.

Den leckeren Nudelsalat, den Katrin für uns heute morgen noch zubereitet hat, lassen wir uns dann im warmen Wohnmobil schmecken. Es ist ein wunderschöner Tag! Und es ist hier draußen auch menschenleer und einsam – niemand ist da! 👍😊

Nach dem Kaffee fahren wir dann langsam zurück zur Fähre und – noch ein Highlight kommt, als wir durch den Wald fahren: wir sehen einen Elch! Ja, einen total echten. Es ist wunderschön! Wow! Zwanzig Meter von uns entfernt steht er da und schaut uns an – sehr lange und irgendwann trollt er sich und geht weiter. Wow! Das war echt die Krönung! 👍😊

An der Fähre müssen wir leider lange, sehr lange warten – eine Stunde. Es ist jetzt sehr windig und die Überfahrt ist recht bewegt. 

Um acht Uhr (es ist schon fast dunkel) treffen wir uns noch mit Freunden von Katrin, die zwei Hunde haben – einen Australian Shepherd und einen Husky. Und die drei haben im öffentlichen Hundeauslauf noch ihren Spaß miteinander.

Dann ist Schluss für heute und Peter und ich dürfen uns wieder auf das Ausschlafen freuen  👍😊👍😊👍. Danke Kati 😘😘😘

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.