FreItag, 15. März 2019

Toll war es heute – kurz nach sechs Uhr ist hier Sonnenaufgang und ein strahlend blauer Himmel erwartete uns, so dass wir schon um sieben ganz leicht aus dem Bett kamen.

Erst gegen zehn Uhr zogen Wolken auf – eigentlich etwas schade. Denn um zehn Uhr startet die Snowmobil – Tour von Markus und Peter mit Jörg, unserem Hausherren und Tourguide.

Und weg sind die drei:

Alex und ich bleiben daheim, unterhalten uns und genießen unser gemütliches Wohnzimmer.

Und natürlich gehen wir mit Lucy noch eine Runde nach draußen:

Um eins gehen wir zum Schlittenhunde – Rennen. Dieses Rennen (Staffel) beginnt mit einigen Teams aus Deutschland, Österreich, Schweden und Norwegen schon am frühen Morgen, in Ammarnäs, circa 85 km nördlich von hier entfernt. Die Strecke verläuft auf dem Fluss, dem Vindeläven. Das Rennen dauert drei Tage und endet am Sonntag in Vindeln – dem Ort, in dem wir von Montag auf Dienstag übernachtet haben.

Zwischen ein und drei Uhr kommen die Hunde und die Schlitten ganz nah an unserem Haus vorbei und wir laufen die paar Schritte, um alles aus nächster Nähe zu sehen.

Toll ist es, diese Atmosphäre hier hautnah zu erleben. Als wir wieder heim laufen, kommen auch unsere Männer (die wir zuvor mitten auf dem Fluss geortet hatten) ……

……. und ich darf noch eine kurze Strecke nach Sorsele mit dem Schneemobil mit fahren. Hier werden die Mobile wieder aufgetankt.

Totsl aufregend war die Fahrt, sehr holprig und nicht so unbedingt meins. Es riecht stark nach Zweitakter und ist sehr laut.

Danach gab es dann ein Käffchen und wir machten Pfannkuchen. Mal herzhaft, mal süß mit Apfelmus. Lecker!

Und klar, ein Spiele – Abend gehört auch dazu. 👍😊

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.