Mittwoch, 27. März 2019

Nach einem Morgen-Spaziergang ……

…… fahren wir am Mittag nochmals zu unserem ersten Ferienhaus in Sorsele. Hier konnten wir vor einer Woche das Gepäck abstellen, das wir momentan nicht brauchten. Das war sehr entlastend für uns. 

Leider treffen wir heute keinen mehr von der Familie an. Sie sind mit den Scootern unterwegs und Anja ist arbeiten. Dafür schaffen wir es gerade noch rechtzeitig vor Ladenschluss um 14 Uhr in die Bäckerei im Ort. Sie wird von Schweizern betrieben und das Brot ist sehr lecker. 

Das Wetter ist nun noch recht gut geworden und wir machen noch einen Abstecher zum Hausberg von Sorsele. Super ist er, schade, dass wir ihn nicht schon früher entdeckt haben. Aber gut, dass wir ihn nun jetzt noch gefunden haben! 😊👍

Eine Grillstelle gibt es hier auch:

Hierzu kamen wir leider zu spät:

Der Ort Blattnicksele ist sehr hübsch gelegen und in ihn ist scheins immer etwas los:

Ein Scooter mit Anhänger: so kann man „Kind und Kegel“ einpacken:

Am Nachmittag machen wir noch eine Runde über den Zeltplatz, auf dem wir vor knapp zwei Jahren standen und haben jede Menge Spass, weil wir immer wieder tief in den Schnee einsinken.

Ein herrlicher Sonnenuntergang:

Am Abend war sternenklarer Himmel und die Voraussage für Nordlichter war auch gut: so hielt ich mich noch lange draussen auf dem See auf, aber leider war nichts zu sehen und ich kam dann nach einer (oder waren es zwei?) Stunde doch recht enttäuscht zurück. 

Von unserem kleinen Häuschen sah man kaum, ob Nordlichter da waren. Da waren überall Lichtquellen. 😳🙈 Trotzdem hielt ich weiter Ausschau. 😳

Gemütlich war unser Häuschen, wenn auch sehr klein. Auspacken konnte man nichts, man musste „aus dem Koffer leben“. 


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.