Samstag, 30. März 2019

Diese Nacht haben wir nicht ganz so toll geschlafen. 😳🙈

Wir starten nach dem Frühstück mit Porridge (leider hatte ich statt Milch Dickmilch gekauft 🙈🙈🙈😂😂😂😂)……….

……. wieder gegen zehn Uhr von unserer Hütte.

Gestern sind wir übrigens 450 km gefahren und heute wird es dieselbe Strecke werden. In der Unterkunft buchte ich noch ein Airbnb für die kommende Nacht. Jetzt auf unserer Reise in den Süden Schwedens gibt es wieder mehr Unterkünfte. Im Norden waren sie sehr dünn gesät. Zumal einem mit Hund auch nur die Hälfte der angebotenen Unterkünfte zur Verfügung stehen. 😳

Unser heutiges Ziel ist Kristinehamn. Fast auf der Höhe von Stockholm. Am blauen Punkt befinden wir uns.

Da sieht man, wie groß Schweden ist! Von Kristinehamn aus sind es immer noch 500 km bis in den Süden Schwedens. Und fast 1400 km bis zur nördlichsten Stadt Schwedens, Kiruna (da waren wir letzten Sonntag, da in der Nähe ist das Eishotel).

Auf der Strecke gibt es noch jede Menge Rentiere neben und auf der Straße zu sehen: ich liebe diese Tiere! 😊👍😊👍

Es gibt viel Holz:

Hübsche Kirchen:

Hier ist der Siljansee im Herzen Schwedens, der Provinz Dalarna. Vor knapp zwei Jahren waren wir an dem See in Rättvik und haben Mittsommer gefeiert: das war ein einmalig schönes Erlebnis! Kann ich jedem hier in Dalarna empfehlen. 👍

Dann sahen wir noch die typischen Holzpferdchen, die in Nusnäs in jeder Größe von Hand geschnitzt und angemalt werden:

Irgendwann tauten dann die Seen immer mehr auf und Lucy staunte – oder?

Ein Café fanden wir heute erst mal nicht. Wir fuhren nur durch kleine Orte und durch viel „Pampa“. Während der Fahrt hat man als Beifahrer auch ganz schön Arbeit: man soll nach Cafés Ausschau halten, nach Einkaufsmöglichkeiten, nach einer Tankstelle und dann natürlich immer nach Elchen. Die Rentiere hatten sich irgendwann „erledigt“, denn diese ziehen nicht so weit in den Süden hinunter. Zum Stricken kam ich bei all der „Arbeit“ gar nicht mehr,…. 😳😳😳

Aber ich war erfolgreich: ICA und Café in einem!!! Und Peter und ich fanden sogar ein Plätzchen, an das wir uns setzen konnten. 😉😉😉

Besondere Autos gibt es in Schweden auch.

Punkt 18 Uhr kamen wir in Kristinehamn, einem kleinen hübschen Städtchen am Vänernsee an. Von unserem Airbnb (50€ für die Nacht) war ich total begeistert. Aber schaut selber: ist es nicht gemütlich? Und das Bett – herrlich! Euch allen wünsche ich nun auch eine gute Nacht! ⭐️🌙⭐️

Ein Gedanke zu „Samstag, 30. März 2019“

  1. Dann sahen wir noch die typischen Holzpferdchen, die in Nusnäs in jeder Größe von Hand geschnitzt und angemalt werden …
    Davon stehen auch zwei bei uns in der Wohnung.

    Wenn ihr so weiter macht, muss ich noch schneller lesen, sonst seid ihr zuhause, bevor ich alles gelesen habe.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.