Sonntag, 04. November 2018

Kurz nach zehn Uhr starten wir, nachdem wir bis acht Uhr ausgeschlafen und gemütlich gefrühstückt haben.

Die Autobahn ist frei und so sind wir schon kurz  vor 13 Uhr daheim!

Unser neuer Rasen sieht super aus!

Schnell schalten wir daheim die Heizung an und räumen das Wohnmobil noch etwas aus. Zum Mittagessen gibt es noch die Bratwürste aus Weißenfels. Lecker sind sie! Und um drei Uhr treffen wir uns noch zum Spaziergang mit Uli (Lucys Züchter) und seinen Hunden – herrlich zu beobachten, was die fünf für einen Spaß miteinander haben. 😊👍

Ja, ein toller Urlaub neigt sich dem Ende entgegen! Wir sind unendlich froh und dankbar,  so schöne Tage erlebt zu haben. 😊😊😊😊

Samstag, 03. November 2018

Bei mir geht es mit der Tagung bis zum Nachmittag weiter – und ich nehme sehr viele neue Ideen mit! Ja, DANKE an alle, die das Treffen vorbereitet haben und DANKE an alle, die dabei waren und das Treffen mit bereichert haben! 👍😊👍😊👍

Es ist noch etwas Zeit für einen kurzen Bummel  durch Bamberg und ich bin überrascht, was für eine hübsche Stadt es ist:

Gegen vier Uhr treffe ich mich mit Peter und wir entscheiden uns, noch nicht ganz heim zu fahren. Mir ist es wichtig, all die Gedanken heute noch in Ruhe in mir nachwirken zu lassen.

So übernachten wir zusammen mit einigen anderen „Womos“  auf einem netten Stellplatz in der Nähe Nürnbergs und genießen einen schönen – erst einmal letzten – Abend im Wohnmobil. 😊😊😊😊

 

Freitag, 02. November 2018

Nach einem leckeren Frühstück ging es gegen zehn Uhr nach Bamberg. Peter ließ mich an meinem für die kommende Nacht gebuchten Hotel hinaus und fuhr mit Lucy ein Stück ins Grüne weiter.

Und ich hatte eine Tagung zum Thema „Heilen“, die für mich einen wunderbaren Abschluss unserer Reise bildete. Wir waren vierzig Teilnehmer, die sich alle meist auch schon seit vielen Jahren mit diesem Thema beschäftigen. Viele Erfahrungen wurden in einer sehr offenen und liebevollen Atmosphäre ausgetauscht, auf Fragen wurde eingegangen, es gab sehr viel Offenheit, Frische und Mut.

Wie schön, dass es so gut in unsere Reise integriert wurde! 😊😊😊😊😊

Donnerstag, 01. November 2018

Heute ist Lucy neun Monate alt und sie bekommt ein extra Schweineohr! 😉😉😉😉 Es ist sooooo schön, dass wir sie haben und sie macht uns meistens (😉) sehr viel Freude. Ist uns in den sechs Monaten, in denen wir nun schon zusammenleben, ein ganz lieber „Kumpel“ geworden. Auch wenn es anfangs nicht immer leicht war. 🙈

Vieles lernt man durch sie  anders zu sehen und sich mehr mit dem Jetzt zu  beschäftigen. Im Moment zu sein, nicht in dem, was war oder sein wird. Sich einfach an dem, was ist, zu freuen und das zu genießen. Einfach man selbst zu sein – egal was andere denken könnten. 😊😊😊

Wir haben auf dem Parkplatz eines Hotels für sechs Euro gut und ruhig übernachtet und der Bäcker war auch nicht weit entfernt. Und mein Blick aus dem „Schlafzimmer“ war nett – passte zum gestrigen Reformationstag! 😊

Unsere Tour ging dann weiter über Weißenfels und Naumburg nach Thurnau (Bayern): hier stehen wir auf einem Übernachtungsplatz im Wald. Thurnau ist ein süßer Ort, 50 km vor Bamberg. Und es gibt einen Bäcker. So können wir morgen den Tag wieder gemütlich „angehen“. 👍😊

Auch heute war es schön: zu Mittag gab es meine geliebten Hackepeter – Brötchen und zum Kaffee hat Peter einen der besten Pflaumenkuchen besorgt: Hefeteig, Pflaumen, darauf Quark und noch Streusel. Lecker war es! 👍😊 Und es war super, dass hier in Sachsen heute kein Feiertag war! 👍👍👍👍

Und einen tollen Sonnenuntergang gab es gratis dazu! 😉😉😉

Schlaft alle gut 🌙⭐️🌙⭐️🌙