Mittwoch, 7. September

Geweckt werden wir heute von blökenden Schafen, strahlendem Sonnenschein und einem herrlichen Blick!
Nach dem Frühstück wandern wir noch ein Stück an der Küste entlang und dann geht es über Minehead und Dunster Richtung Wales.


Dunster ist ein mittelalterlich wirkendes (Touristen-) Dorf mit einem traditionellen Wollmarkt (Yarn-Market, ein achteckiges Holzhäuschen) und einer normannischen Burg.
In Bridgewater plagt uns der Hunger – und wir finden eine Imbißbude und lassen uns mal wieder Fish & Chips schmecken: eine riesige Portion gibt es hier, für 5 Pfund. In Weston-super-Mare findet Peter einen Modellbauladen, der geöffnet hat und ich schenke ihm einen kleinen VW-Bus zum Zusammenbauen (von Revell).
Die Fahrt geht weiter über die Autobahn nach Bristol, dann über die mautpflichtige Brücke nach Newport und Cardiff (Wales). Ist das wieder eine Umstellung nach unseren ruhigen und einsamen Tagen im Exmoor – hier sind Autos über Autos und wir stehen lange im Stau.
Erst gegen 20:00 Uhr erreichen wir unseren von der App vorgeschlagenen Stellplatz in Swansea: er liegt neben einem Rugbyplatz und wir stehen hier relativ ruhig zusammen mit zwei englischen Wohnmobilen.

3 Gedanken zu „Mittwoch, 7. September“

  1. Hmm, kommt ihr beide während eurer nächsten Urlaube mit dem
    … kleinen VW-Bus zum Zusammenbauen … wirklich klar?
    Ist das so etwas ähnliches wie die faltbaren Zeltanhänger??

    1. War bestimmt toll. Super, dass Eleonore das gemacht hat. Ob ich früher dazu den Mut gehabt hätte?

      PS: den VW-Bus zeigen wir dir mal, wenn er fertig ist. Aber dann kann man ihn – entgegen der faltbaren Zeltanhänger – nicht mehr auseinandernehmen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.