Donnerstag, 05.April 2018

Guten Morgen, 😊

heute sind wir schon um sieben Uhr aufgestanden bzw. haben unseren Wecker klingeln lassen: unser Wohnmobil braucht einen Ölwechsel und wir haben für heute morgen um acht noch einen Termin in der Vertrags-Werkstatt hier in Dunedin bekommen.

So waren wir in der Zwischenzeit, bis es fertig ist noch gemütlich einen Tee trinken, und zwar in einem Gartencenter: das war gemütlich. Blumen um einen herum und mitten drin ein Selbstbedienungs-Café – tolle Idee, finde ich! 👍👍👍

Die Preise für Samen, Zwiebeln, Basilikum und andere Gewürze (Lavendel) sind sehr teuer, finde ich:

Nette Sachen gab es auch, um die Wohnung zu verschönern:

Auch Tiere gab es hier zu kaufen: Katzen, und Kaninchen,…

Und natürlich eine Hundewäsche:

Dann waren wir noch beim Einkaufen, denn nachher geht es weiter in den Süden und die Einkaufsmöglichkeiten werden – wie ich las – weniger,…  und diese Möglichkeit, dass alles gleich eingepackt ist bzw. wird, fand ich sehr praktisch:

Wir haben uns – nachdem wir Dunedin verlassen haben – für die Küstenstraße entschieden und sind  wieder an herrlichen einsamen Sandstränden vorbei gefahren. Ein paar mal haben wir Pausen eingelegt, so schön und auch gemütlich fanden wir es,…

…… und oft sind wir auch eine gravel Road gefahren, hoch und runter ging es ( gut, dass uns keiner entgegen kam und wir fast die einzigen waren,….) und immer haben wir eine riesige Staubwolke hinter uns hergezogen.

Dieser tiefe Süden der Südinsel ist erst seit gut zwölf  Jahren auch über eine asphaltierte Straße zu erreichen und gehört daher zu den zuletzt touristisch erschlossenen Gebieten Neuseelands – vor allem für Leute, die die Einsamkeit lieben und denen das schlechte Wetter, das oft „hier unten“ herrscht, nichts ausmacht,… 🌧🌧🌧🌧🌧

Ab der Stadt Balclutha ( gegründet zur Zeit des Goldrausches) beginnen die Catlins – ein Gebiet, das kaum erschlossen ist, aber mit einer fast wunderschön zu fahrenden Küstenstraße versehen ist, die einen an allen Sehenswürdigkeiten vorbeibringt.

Felsige Buchten, sandige Strände, Wälder, …. Die Küste ist stark gegliedert: steile Kliffs folgen auf Buchten mit Sandstrand und oft sind Tiere zu entdecken,… oft ist Farmland, flach und unscheinbar, aber auf jeden Fall Schafe und Rinder, und ab und zu Rehe.

Die Maori verließen dieses Gebiet schon um 1700. Ab 1830 richteten Walfänger in den geschützten Buchten ihre Lager ein. Viele Bäume wurden abgeholzt, um Brennmaterial zu haben. Leider heute immer noch,…. 😰

Unser erster Stopp in den Catlins war der Kaka Point: ein kleiner Ort, ein Stückchen echtes rauhes und ungeschminktes Stück Neuseeland: ein einsamer Strand, eine weite Bucht und ein nettes Lokal „The Point“: hier bestellten wir uns wieder mal eine Portion Fish & Chips (eine ist meist gut ausreichend für uns) und holten und danach noch ein Eis: war das lecker!!!! Einfach super! Beides genossen wir auf einem Bänkle am Strand in der Sonne – 👍😊

Zehn Kilometer weiter waren wir am Nugget Point und durften noch zwanzig Minuten zum Leuchtturm, zur südwestlichsten Spitze Neuseelands laufen: der Weg bietet fantastische Aussichten auf das Meer, in die schroffe Bucht und dann auf zahllose Seehunde, die sich auf den Klippen von der Sonne bescheinen ließen oder in den Klippenbecken herumtollten. Es war einfach wunderschön 😊😊😊😊. Wir versuchten dann noch einige Pinguine zu sehen, waren hier aber erfolglos.

Den wohl meist fotografierten Wasserfall Neuseelands und den Spaziergang dorthin ließen wir aus und nahmen uns vor, mal wieder zum Uracher Wasserfall zu gehen,… 👍😉😊 haben in Norwegen so viele Wasserfälle gesehen,… 😉😉😉😉

Da es inzwischen schon kurz nach 18 Uhr war, steuerten wir den nächsten Zeltplatz an – es war ein DOC Platz und wir wurden sehr freundlich begrüßt und informiert. Er war wunderschön im Grünen gelegen …….

…….. und absolut ruhig. Nur gab es hier kein Netz! Fiel mir richtig schwer, keinen Blog schreiben zu können. Da war Entzug zu spüren,…. 😰😰😰

Aber der Sternenhimmel über uns war so wunderschön, dass wir mit Stativ und Foto versuchten, etwas von dieser tollen Atmosphäre  „einzufangen“. ⭐️⭐️⭐️⭐️🌙🌙🌙🌙

Weitere Bilder folgen,…. 👍😊

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.