Dienstag, 18. September 2018

Hurra, die Sonne scheint. 🌞🌞🌞🌞

Es ist zwar noch sehr frisch, nur neun grad am Morgen, aber im Wohnmobil wird es durch die Sonne angenehm warm und wir können gemütlich frühstücken.

Hier gibt es überall Grillstellen, an denen sich jeder am Holz bedienen kann und sich gemütlich hinsetzen kann. Finde ich toll! 👍😊

Wir besuchen dann das Kloster Valamo: es ist auch heute noch ein aktives Zentrum des orthodoxen geistlichen Lebens in Finnland. Man kann hier übernachten, essen und die Ruhe und Auszeit genießen.

Weiter ging es dann quer durchs Land, auf kleinen holprigen Straßen mit sehr viel Natur: die Birkenblätter leuchten gelb und wirbeln umeinander – dazu die weißen markanten Stämme der Birken – ein richtig schönes Bild. Etwas kommt man sich hier wie im Allgäu vor, die Straße geht hoch und runter, bis auf 150 Höhenmeter 😉 – dazu auch grüne Wiesen – und immer noch kein Elch. Nicht mal ein Reh lässt sich blicken. Zum Mittag brät Peter für uns ein leckeres Stück Lachs: es schmeckt köstlich!

Gegen 14 Uhr „erklimmen“ wir dann den höchsten Berg Finnlands – nein, nicht von ganz Finnland – nur von Süd- und Mittelfinnland! Er ist um die 340 Meter hoch und wir können fast bis nach ganz oben auf einen Parkplatz fahren. Für die letzten paar Meter benutzen wir den Lift 😉😉 und dann spazieren wir oben und genießen die wunderschöne Aussicht – und ganz besonders freuen wir uns über das tolle Wetter heute! 👍😊

Wir gehen noch einkaufen und schauen nach Rentier – Fleisch: da spricht uns ein älterer Finne an und hilft uns gleich bei der Auswahl. Er gibt uns auch gleich die Anleitung für die Zubereitung. Super nett! 😊😊😊

Den Abend verbringen wir wieder auf einem super schönen Zeltplatz: die Inhaberin ist sehr sehr nett und ich habe ein langes Gespräch mit ihr auf englisch: später dazu mehr,… 😉😉😉

Wir gehen noch in die Sauna – die Frauen haben um sechs Termin, die Männer um sieben: es ist dieselbe Sauna, aber jeder hat einen anderen Eingang und natürlich getrennte Duschen.

Und dann kommt ein weiteres Highlight: wir werden noch den Grill des Campingplatzes an und machen uns Stockbrot – ich liebe den Geruch des Feuers, das Feuer und natürlich das Brot! Hefe und Mehl haben wir sicherheitshalber gleich aus Deutschland mitgebracht. 😉😉😉

Ein wunderschöner Tag geht zu Ende und eh ich mich versehe, bin ich doch tatsächlich schon im neun Uhr eingeschlafen! 👍😊

 

2 Gedanken zu „Dienstag, 18. September 2018“

  1. Es freut mich, dass ihr auch einen guten Eindruck mit der Aussicht vom 347 m „hohen“ Ukko Koli hattet. Das Wetter muss natürlich mitspielen, aber ihr hattet da ja Glück.
    Gute Weiterreise und immer wieder die kleinen Ansprachen von den gastfreundlichen Finnen.

    1. Wir haben uns auch riesig gefreut dass das Wetter gut war! 😊👍
      Ich liebe es, mit den Finnen ins Gespräch zu kommen und etwas über sie und ihre Kultur zu erfahren. Denn dazu dient ja das Reisen auch 👍😊

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.