Sonntag, 23.September 2018

Strahlend blauer Himmel empfing uns heute und durch die Sonne wurde unser Wohnmobil gleich heute morgen schön aufgeheizt.

Und eine zerbissene Socke von mir erwartete mich: 🙈😳🙈😳

bereitete mir Peter in unserer kleinen Küche ein besonders leckeres Sonntags – Frühstück zu! Rühreier mit Schinken, dazu Brötchen mit Honig und Nutella und natürlich Kaffee. 

Ein toller Start in den Tag und so ging ich mit Lucy noch etwas um den See spazieren. 

Auch für den Winter wird alles vorbereitet:

Dann war das Rentier – Kaufhaus – circa 13 km nach Posio – unser nächster Stopp und ich besorgte uns etwas Rentiersalami  und was Leckeres für Lucy. Diese Mütze hätte mir gefallen – typisch Lappland, aber setzt man so eine Mütze noch bei uns auf?

Oder müsste ich dann hier bleiben? Für einige Wochen würde ich das gerne machen, hier zu bleiben, vor allem auch mal im Winter, wenn hier Schnee liegt. 

Ein paar Kilometer später erreichen wir den nächsten finnischen Polarkreis: das Polarkreiszentrum Juoksenki: wieder ein Souvenir – Shop mit hohen Preisen. 

Wir fahren schnell weiter und fahren auf einen 150 Meter (!!!) hohen Berg: von dem Parkplatz wandern wir dann noch hoch! Ganze 50 Meter, 😂😂😂 dann waren wir oben. Aber es war ein herrlich angelegter Weg durch den Wald und von oben gab es wunderschöne Panorama – Blicke. 

Der Berg war schon in den vergangenen Jahrhunderten von mystischer Bedeutung, denn von hier oben kann man die Mitternachtssonne sehen. Für Zar Alexander II. wurde hier 1882 extra eine Jagdhütte gebaut. Doch er kam nicht! 

Unser Käffchen trinken (und was Süßes essen) wir dann auf einem schönen Parkplatz am Grenzfluss zwischen Finnland und Schweden. 

Und da sitzen wir auch jetzt wieder und ich bewundere die Wolken und die Farben,  da gerade Sonnenuntergang war. Der Fluss berührt mich ganz besonders: er ist sehr sehr breit und ständig in Bewegung. Das ist wie ein ständiges Flackern. 

Und wir sind noch hier auf dem Platz, da wir hoffen, nachher noch etwas von hier aus die Nordlichter sehen zu können. Die Voraussagen für diese Lichter sind laut Peters App recht gut – hoffen wir es! 👍😊

Auf jeden Fall ist es gemütlich: wir schauen etwas fern, ich tipple und Lucy schnarcht vor sich hin. 

In Schweden waren wir am Nachmittag auch noch kurz ( und am hübschen schwedischen Polarkreis-Zentrum, das geschlossen hatte)…..

Fahrt über die Brücke nach Sverige:

…….  und haben dort wieder Wasser tanken können und unsere Toilette entleeren können. In Finnland kann man zwar auch Wasser tanken, aber mit der Entleerung tut man sich oft schwer. 

Mal sehen, ob es morgen klappt, dass wir nochmals Gas in Schweden tanken können, denn Gas – Tankstellen gibt es in Finnland auch leider nicht. 

Wir wollen morgen zu Katrin nach Oulu fahren: es sind etwas über 200 km. 👍😊

Nun drückt uns mal die Daumen, dass wir Nordlichter sehen,…… 👍👍👍👍👍

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.