Donnerstag, 12.09.2019

In der Nacht war es ruhig, aber heute morgen hat man die Straße bzw den Autoverkehr auf ihr schon gehört. 

Trotzdem schlafen wir lange. Wir frühstücken nicht hier, sondern finden ein sehr nettes Plätzchen mitten im Hafen. Hier beobachten wir das Kommen der Ebbe. Immer tiefer liegen die Schiffe im Watt. 

Davor waren wir noch in der Bäckerei im Ort:

Heute wollen wir unbedingt mal wieder auf einen Zeltplatz! Und entscheiden uns für „Le Ranch“ bei Le Rozel – auf dem Platz waren wir letzte Woche schon etliche Tage und es hat uns sehr gut gefallen. 

Nach einem kurzen Einkauf schaffen wir es noch kurz vor halb eins – vor deren Mittagspause – auf dem Platz einzuchecken. Und es ist auch wieder ein Plätzchen für uns ganz vorne am Meer frei. Super! 

Lucy trifft einige ihrer alten Spielkameraden am Strand wieder und auch neue. 

Peter wäscht in der Zeit unsere Wäsche. Ich geh in ein leeres Schwimmbad. Es ist herrlich warm und ich hab es ganz für mich. 

Mit Lucy dreh ich noch eine längere Runde auf das Cap und hab herrliche Ausblicke.

Hier seht ihr unseren Zeltplatz und sogar unser Wohnmobil von oben:

Lucy ist eifrig am Schnüffeln. Hier „turnen“ im Farn und in all den Brombeeren überall Hasen herum. Und Lucy braucht keine Leckerlis mehr, sondern besorgt sie sich in Form von Brombeeren selber. 😂😂

Es ist ein herrlich gemütlicher Tag und abends sitzen wir noch lange nach Sonnenuntergang an unseren Bildern für den Reiseblog. Hier gibt es Internet, man muss es nur extra dazu kaufen. Draußen im Meer sind heute noch einige Surfer zu beobachten, die während der Flut ihr Glück versuchen. 

2 Gedanken zu „Donnerstag, 12.09.2019“

    1. Danke Alf und mir macht es viel Freude, für den Tag nochmals in schriftlicher Form dankbar zu sein. Schon toll, was man alles wieder auf der Reise erleben durfte.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.